Nouvel


Nouvel
Nouvel
 
[nu'vɛl], Jean, französischer Architekt, * Fumel (Département Lot-et-Garonne) 12. 8. 1945; arbeitet seit 1988 mit Emmanuel Cattani zusammen. Nouvel versteht Bauen als philosophische Herausforderung und versucht in den Bauwerken ein Gleichgewicht zwischen Innen und Außen anschaulich zu definieren. Innerhalb der klaren, auf funktionale und urbane Aspekte konzentrierten Formgebung achtet er besonders auf das Spiel des natürlichen Lichtes mit dem Baukörper, für den er Materialien wie spiegelndes Glas und Metall bevorzugt. Nouvel gewann 1999 den Wettbewerb für die Erweiterung des Centro de Arte Reina Sofia in Madrid (Fertigstellung 2002 geplant).
 
Weitere Werke: Institut du Monde Arabe in Paris (1981-87); Némausus-Komplex in Nîmes (1985-87); Hôtel Saint-James in Bordeaux, (1987-89); Büro- und Ausstellungssgebäude der Fondation Cartier in Paris (1991-94); Umbau der Oper in Lyon (1993 eröffnet); Kaufhaus »Galeries Lafayette« in Berlin (1991-96); Büro-, Geschäfts- und Wohnhaus »Carrefour« in Lille (1994); Kultur- und Kongresszentrum in Luzern(1995-2000).
 
 
G. de Bure: J. N., Emmanuel Cattani u. Partner, vier Projekte in Dtl. (a. d. Frz., Zürich 1992);
 
Architekten - J. N., bearb. v. D. Hezel (31994);
 
J. N., bearb. v. O. Boissière (a. d. Frz., Neuausg. Basel 1996).

Universal-Lexikon. 2012.